Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung e.V.

Unsere Entstehungsgeschichte

Wie es zur Vereinsgründung und zum online-Archiv kam

Im April 2014 hatte der ehemalige Malsfelder Bürger Herbert Schnaudt, jetzt GMM AG, München ein Erlebnis in Malsfeld das ihn auf den Gedanken eines Archiv Portals gebracht hat.

Mitte April 2014 wurde dann Kontakt mit dem Bürgermeister Herbert Vaupel aufgenommen um über das Thema zu sprechen. Es gab dann am 17. und 23. April 2014 einen Austausch per E-Mail.

Parallel dazu erhielt der Bürgermeister anlässlich eines Geburtstagsbesuches in Malsfeld weitere Anregungen für die Umsetzung der Idee eines ‚geschichtlichen online-Archives für Malsfeld‘.

Mit den möglichen Archivaren/Chronisten wurden dann im Gasthaus ‚Jägerhof‘ in Malsfeld einige Vorgespräche geführt. Es wurden folgende Absprachen getroffen:

  • Die Fa. GMM AG übernimmt die Programmierung, das Design und die technische Betreuung ohne Kostenberechnung.
  • Die Gemeinde stellt die Räumlichkeiten und die erste technische Infrastruktur ebenfalls kostenfrei zur Verfügung.

Im Januar 2015 gab es dann ein größeres Treffen mit den ggf. zukünftig handelten Personen und die Realisierung des Online-Archivs mit Vereinsgründung wurde festgelegt. Von Herbert Schnaudt wurde das erste Konzept entwickelt, welches in wesentlichen Sachpunkten umgesetzt wurde und wird.

Am 09. September 2015 gründete sich der Verein mit zunächst 10 Mitgliedern. Aus vielen Namensvorschlägen wurde er ‚Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung‘ genannt. Die Eintragung ins Vereinsregister erfolgte am 16.September 2015. Die Bescheinigung der Gemeinnützigkeit erfolgte durch das Finanzamt Schwalm-Eder am 09.Oktober 2015. Am 17. November 2015 wurde die WebAdresse "www.archiv-malsfeld.de" reserviert. Im Oktober 2015 bezog der Verein die gemeindeeigenen Räume 'Am Knick2'. Ein Internetschluss wurde installiert; Möbel und Regale kamen von verschiedenen Spendern.  

Für den Web-Auftritt wurde von Manfred Eckhardt in Zusammenarbeit mit GMM ein Pflichtenheft erstellt, in dem die Anforderungen an das Front-End und das Back-End der WebSite beschrieben sind. Ab März 2015 konnten dann erste Beiträge für die WebSite erstellt und in das Redaktionssystem eingestellt werden. Die Life-Schaltung des Internetauftritts erfolgte am 17. Mai 2016 im Beisein des hessischen Staatssekretärs Mark Weinmeister.

Im Laufe der Zeit wurden viele Detailpunkte am Webauftritt optimiert und Teilergänzungen vorgenommen. Die Akzeptanz war sehr gut. Die Zugriffe auf die WebSite stiegen kontinuierlich und erfolgten weltweit.

Das ‚Malsfelder Modell‘ wurde Richtschnur und Pilot für andere Kommunen und gilt als Blaupause für das Archiv-Portal der Region Mittleres Fuldatal.

Das Engagement der aktiven Mitglieder unter der Vereinsführung von Manfred Eckhardt auf Grundlage der Einhaltung der Basiszusagen der Herren Vaupel und Schnaudt sind die Erfolgsfaktoren des attraktiven WebPortals.

Herbert Schnaudt, Manfred Eckhardt

Nach oben