Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung e.V.

Der Hof Largesberg

1671 von Johannes Wiegand erbaut. Zum Largesberg gehörten auch die Rote Mühle und die Hennemühle. Die Besitzer waren 3 Brüder, der Herrensitz war aber der Largesberg der auch gleichzeitig als kleinstes Rittergut Nordhessens eingetragen war.

Ab 1828 ging der Besitz durch Erbschaft in die Fam. Rubel über und wurde dann immer an eines der Kinder vererbt. Einnahmequellen waren die Landwirtschaft und ein Steinbruch, u.a. wurden mit diesen Steinen die Brücke für die Bahnstecke Malsfeld - Homberg im Jahre 1871 gebaut.

Auf dem Hof gab es bis in die 68er- Jahre keinen Strom, Wasser wurde aus dem eigenen Brunnen gefördert.

Im Jahre 1983 wurde der Hof an den CVJM Kassel verkauft, der in dann bis 1988 zur heutigen Bestimmung umbaute.

Quelle: 'Unser Dorf' von Harald Ziebarth, 1999

 


Dateien


Dieser Beitrag wurde eingestellt von: Karl-Heinz Pflüger
Zurück