Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung e.V.

Die Jagdgenossenschaft in Mosheim

Die Jagdgenossenschaft Mosheim, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, wurde im Jahre 1952 gegründet. Ihr gehören alle Landbesitzer außerhalb des Dorfbereiches der Mosheimer Gemarkung an. Das Areal umfasst alle bejagbaren Flächen, die nicht eingezäunt sind. Mosheim hat eine bejagbare Fläche von 633 ha, die sich in eine Wald- und eine Feldjagd aufteilt. Die Mosheimer Jagd wird gegen Entgelt verpachtet. Üblich sind neun Jahre Pachtzeit, die auf 15 Jahre erhöht werden kann.

Quelle: Chronik 1225 Jahre Mosheim


Dateien


Dieser Beitrag wurde eingestellt von: Günther Herwig
Zurück