Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung e.V.

Spielgemeinschaft Ostheim-Mosheim

Im März 1973 bildeten die beiden Handballsparten von Ostheim und Mosheim die neue Handball-Spielgemeinschaft SG Ost- Mosheim. Besser bekannt als die „SG OMo“. Da das Handballspiel mehr und mehr vom Feld in die Halle verlagert wurde, beschlossen beide Vereine, zur Verbesserung und Optimierung der Trainingsmöglichkeiten, eine Sporthalle in Ostheim zu errichten. Den Grundstein hierfür legte der TSV Ostheim schon im Jahre 1971. Einmalig dürfte wohl sein, dass die Sporthalle von Mitgliedern, Freunden und Förderern der SG Ost-Mosheim unter Ableistung von etwa 20 000 Arbeitsstunden errichtet wurde.

Quelle: Chronik 1225 Jahre Mosheim


Dateien


Dieser Beitrag wurde eingestellt von: Günther Herwig
Zurück