Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung e.V.

Der Landfrauenverein in Elfershausen

Landfrauen sind alle auf dem Lande lebende Frauen und nicht, wie es manchmal noch angenommen wird, ausschließlich Bauersfrauen. Mit den wenigen aktiven Landwirtinnen, die es heute noch gibt, wäre kein Verein zu halten. Paragraph 2 der Satzung des Landfrauenverbandes Hessen e.V. regelt den Zweck und die Aufgaben wie folgt: „Der Landfrauenverband ist überparteilich und überkonfessionell. Er ist ein Zusammenschluss von Frauen auf dem Lande mit dem Ziel, unter Berücksichtigung der Verhältnisse im ländlichen Raum die Belange aller Mitglieder im öffentlichen Leben zur Geltung zu bringen und das Verständnis zwischen Stadt und Land zu pflegen. Der Verband fördert seine Mitglieder durch Maßnahmen der Erwachsenenfortbildung im beruflichen, sozialen, politischen, kulturellen, gesundheitserzieherischen und allgemeinbildenden Bereich und trägt zur Stärkung des staatsbürgerlichen Verantwortungsbewusstseins bei.“

Die Elfershäuser Landfrauen hatten sich dem Landfrauenverein Ostheim angeschlossen. Dieser wurde 1976 mit 15 Mitgliedern gegründet und die Elfershäuserin Gerdi Wenderoth gehörte zu den Gründungsmitgliederinnen. Der Verein hatte im Jahr 2003 55 Mitglieder und die Elfershäuser Landfrauen Gerdi Wenderoth, Waltraud Siebert, Gisela Eckhardt, Inge Günther, Martha Siegmann, Marianne Reyer, Lydia Scholl, Änne Brandt, Christine Ditzel, Christa Schmidt und Edelgard Eckert gehörten dazu. Die anderen Mitglieder kamen aus Ostheim, Dagobertshausen, Hilgershausen, Sipperhausen und Malsfeld.

Leider ist es, wie auch in anderen Vereinen: Der Nachwuchs fehlt. Deshalb wird der Landfrauenverein Ostheim  zum Ende des Jahres 2016 aufgelöst, es findet sich niemand, der die Vorstandsarbeit übernehmen will. Die Frauen aus Hilgershausen schließen sich dem  Verein in Mosheim an, die restlichen verbleiben als Mitglieder im Landesverband.

Der Landfrauenverein war in der Vergangenheit sehr aktiv. Jeden Montag, abends, wurde im Dorfgemeinschaftshaus Elfershausen Gymnastik von dem Mitglied Anita Schinz aus Ostheim angeboten und gut angenommen. Es wurde ein Jahresprogramm erstellt und einmal im Monat eine Veranstaltung angeboten. Es waren Vorträge über Gesundheit, Gartenpflege, Basteln, Kochen, Handarbeiten, oder Wanderungen und Busfahrten, oder nur gemütlich bei Kaffee und Kuchen im DGH Ostheim zusammenzusitzen .

Die Elfershäuser Mitglieder Edelgard Eckert und Lydia Scholl sind im Vorstand seit 1995 tätig. Edelgard Eckert ist Vorsitzende und Lydia Scholl Schriftführerin. Weitere Vorstandsmitglieder sind: Stellv. Vorsitzende Toni Kellner, Dagobertshausen, Geschäftsführerin Elisabeth Freitag, Ostheim, Beisitzerin Annemarie Wiederhold, Hilgershausen. Die Landfrauen Ostheim sind dem Bezirksverein Altkreis Melsungen mit 10 Vereinen angeschlossen und haben jährlich ein Nachbarschaftstreffen mit einem anderen Landfrauenverein. 


Das Hessenlied wurde zur Hymne der Landfrauen.

Hessenland, du bist mein Heimatland, Deutschland grünes Herz wirst du genannt. Mittendrin da steht mein Vaterhaus, da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus.

Grüne Wälder gibt's wohin man schaut. Berg' und Täler sind mir so vertraut. Überall, da blüht' s im Sonnenschein. O, wie herrlich ist es doch bei uns daheim!

Viele Freunde stehn mir hier zur Seit', teilen mit mir Lebensfreud' und Leid. Uns schenkt Tanz, Gesang und die Musik manche frohe Stunde, die man nie vergisst.

Seid willkommen hier in unserem Bund, freut euch tief mit uns aus Herzensgrund! Denn, wo froh Musik und Lied erschallt, klingt' s von Herz zu Herzen und verbindet bald.

Quelle: Chronik 750 Jahre Elfershausen; Günther Herwig

Zurück