Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung e.V.
...

Bauprojekt 'Schloss Fahre' bei Malsfeld

Bauprojekt „Schloss Fahre“ von Landgraf Moritz   

Landgraf Moritz ( * 1572   + 1631, Beiname: „Der Gelehrte“) hat im Laufe der Jahre zahlreiche Entwürfe (1) für den Bau eines Schlosses, auf dem Gelände des landgräflichen Gutshofes Fahre, gemacht. Einige davon sind in der unten stehenden PDF-Datei zu sehen. 

Aber nicht nur das „Schloss Fahre“ war ein Fantasieprojekt von Landgraf Moritz. Auch Pläne für den Mittelhof bei Gensungen, das Schloss in Melsungen und für das Kloster Weißenstein, an der Stelle das spätere Schloss Wilhelmshöhe entstand. Hier wollte Moritz sein Traumschloss mit dem Namen „Moritzheim“ bauen. Später hat er auch unter dem Namen „Moritzheim“ noch eine Vielzahl von Plänen für die Wasserburg Waldau bei Kassel erstellt.

Alle diese Pläne blieben Hirngespinste, sie konnten zum einen wegen Geldmangels, aber auch Infolge des 1618 beginnenden und 30 Jahre andauernden Krieges, nicht realisiert werden.

(1) Die Zeichnungen des Landgrafen Moritz befinden sich im Besitz der Murhardschen Bibliothek in Kassel.

Quelle: „Bauprojekte von Landgraf Moritz“ verfasst von Rudolf Helm, zusammengestellt von Konrad Müldner.


Dateien

1586_Wirt_Fahre_Landgraf_Re.pdf

1600_Schloss_Fahre_Re.pdf

1964_0530_Domaene_Fahre_Presse_Re.pdf

1969_Fahre_Schwerzelsfurth_Ko.pdf

1982_1016_Domaene_Fahre_Presse_Re.pdf


Dieser Beitrag wurde eingestellt von: Manfred Eckhardt
Zurück