Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung e.V.
...

Landwirtschaft im 21. Jahrhundert in Elfershausen

Der im vorigen Jahrhundert vollzogene Übergang vom Agrar- zum Industriestaat, sowie die veränderten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bedingungen haben auch bei uns Spuren hinterlassen.  Folgende, teilweise über Jahrhunderte hier ansässige Betriebe gibt es heute nicht mehr. Im Haupterwerb waren dies: Möller/Lauterberg, Otto, Bachmann, Iber, Liedlich, Haaß, Eckhardt, König. Nebenerwerbsbetriebe waren: Beinhauer I und II, Müller, Fuhrmann, K. Garde, F. König, R. Dippel, G. Wagner, H. Schmidt, Riemenschneider/Bräuning, J. Hofmann, J. Kripko, E. Bläsing und W. Wolfskeil.

Von den 23 landwirtschaftlichen Betrieben im Jahre 1953 existieren im Jahr 2003 nur noch fünf. Wagener und Wenderoth/Otto als Vollerwerbsbetriebe, sowie Scholl, Ploch und Reyer im Nebenerwerb.

In den Ställen des Aussiedlerhofes Eckhardt befindet sich seit 2001 eine Hühnerfarm des Mosheimer Landwirts Otto. Armin Eckhardt bewirtschaftet seit einigen Jahren mehrere hundert Hektar Ackerland in Ungarn.

Von den zwei Vollerwerbsbetrieben in 2003 existiert heute, im Jahr 2016, nur noch der von Otfried Wagener. Schwerpunkt hier ist die Milchwirtschaft mit etwa 65 Milchkühen. Für heutige Verhältnisse liegt der Viehbestand schon unterhalb der durchschnittlichen Betriebsgröße. Bewirtschaftet werden vom Betrieb Wagener ca. 100 ha. davon etwa 45 ha. Grünland.

Nach dem Wegfall der Milchquote am 1.4.2015 ist der Erzeugerpreis stark gefallen, von 0,39 € in 2014 auf z. Z. etwa 0,19 € je Liter. Da die Milchproduktion sehr aufwendig und kostenintensiv ist, werden durch diese von den Molkereien gezahlten Preise die Kostenaufwendung nicht gedeckt. Mineralwasser wird in Geschäften oft teurer verkauft als Milch.

Kurt Ploch betreibt im Jahr 2016 noch eingeschränkt Landwirtschaft im Nebenbetrieb. Lediglich Kartoffeln auf einer Fläche von ca. 600 m² werden angebaut, einige Puten und Stallhasen werden wohl mehr Hobbymäßig für den Eigenbedarf gehalten.

Das Stallgebäude des früheren Landwirtschaftsbetriebes Otto/Wenderoth in der Hauptstraße 57 wurden von der Firma von Uwe Freitag übernommen. 

Günther Herwig

Zurück