Malsfelder Verein für
Dokumentation und Archivierung e.V.

Mineralwasser in Malsfeld

Büro und Wohnhaus der ehemalige Villa Heydenreich

Über die Geschichte der Mineralbrunnenin Malsfeld, beginnend 1615, hat Konrad Müldner eine umfangeiche Dokumentation erstellt.

Über das Mineralwasservorkommen bei Malsfeld-Beiseförth, sehen Sie einen Bericht von Dr. Wilhelmm Pickel aus Kassel-Fuldatal.

 Zur Errichtung eines Mineralbrunnenbetriebs, der Gebrüder Vietmeyer aus Bad Pyrmont, hat der Architekt Hch. Schneider aus Rotenburg, im April 1961, einen Bestandsplan der ehemaligen Villa zum Umbau in ein Wohn- und Bürohauses erstellt.

Unter der Überschrift „Malsfelder Mineralwasser wird automatisch abgefüllt gibt es eine weitere Dokumentation von Konrad Müldner über die jüngere Geschichte des Mineralbrunnenbetriebes.

Eine Skizze der Bohrungmit Fotos, steht am Schluss.