Malsfelder Verein für
Dokumentation und Archivierung e.V.

Die Schule in Sipperhausen

Bis 1928 stand die 1. Schule direkt im Ort gegenüber der Kirche.
1928 wurde der Neubau am heutigen Standort errichtet. Alle 8 Klassen waren in einem Schulraum untergebracht. Der Lehrer hatte seine Wohnung ebenfalls in diesem Gebäude.

Im Zuge der Schulreform wurde die Schule 1966/67 geschlossen. Die Kinder gingen fortan in Homberg zur Schule.

Das Gebäude wurde an die Hütt-Brauerei verpachtet und fortan als Gaststätte genutzt.

1989 wurde der erste Abschnitt des Feuerwehrgerätehauses angebaut, der zweite Abschnitt - der Versammlungsraum - wurde 1998 fertig gesteIlt.

1994/95 wurde das Gebäude zum heutigen Kindergarten umgebaut und somit in seine ursprüngliche Bestimmung zurück versetzt.

Zwei Gruppenräume für 30 Kinder, sanitäre Anlagen und eine Küche sind im Gebäude untergebracht. Zur Zeit wird wieder gebaut: Im oberen Stockwerk wird ein Turnraum und ein weiterer Gruppenraum eingerichtet.

Für die Kinder des Kindergartens - und natürlich auch für die größeren Kinder des Ortes - steht ein sehr großer Spiel- und Bolzplatz zur Verfügung. Viele der Geräte wurden zum größten Teil in Eigenleistung der Sipperhäuser Einwohner erstellt bzw. aufgebaut.

Quelle: 'Unser Dorf' von Harald Ziebarth, 1999

 

Untern finden Sie Presseartikel zur Schule und dem Kindergarten im PDF-Format.

Quelle: HNA Melsunger Allgemeine oder deren Vorgänger