Malsfelder Verein für
Dokumentation und Archivierung e.V.

Der Schnegelshof

Schweinestall und Tor 2

Tür mit Wappenstein

Wappenstein vom Schnegelshof

Schweinestall und Tor 2

Tor 2 in 1965

Reste des Schweinestalles 1966

Der Hofteich 1966

Der in der Gemarkung Dagobertshausen gelegene Schnegelshof war das Vorwerk des Domänengutes Elfershausen. Bereits um 1300 soll hier ein Dorf gewesen sein, dass die Herren zu Leimbach an die Felsberger Grafen veräußerten. Der Hof wurde bis 1959 bewirtschaftet und 1968 abgebrochen, die Ländereien an Landwirte aus Beiseförth und Dagobertshausen verkauft.

Quelle: Chronik 750 Jahre Elfershausen und Dokumentation von Konrad Müldner, Malsfeld