Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung e.V.
...

Heimatvertriebene und Flüchtlinge in Dagobertshausen

Auch das Dorf Dagobertshausen bekam im Jahr 1946, am 6. Mai, von den Tschechen vertriebene Familien zugewiesen. Vorwiegend waren es Marienbader Bürger-Familien. Ihre Berufe waren verschiedener Art, viele gehörten zum früheren Marienbader Bäder- und Hotelpersonal. Auch Musiker und Handwerker waren darunter. Zuerst kamen meist Frauen und Kinder und einige ältere Männer an. Die anderen Männer waren entweder von den Tschechen zurückgehalten worden oder befanden sich noch in Kriegsgefangenschaft.

Quelle: Chronik 900 Jahre Dagobertshausen


Dateien

1946_0506_Vertriebene_Fluechtlinge_Da.pdf


Dieser Beitrag wurde eingestellt von: Günther Herwig und

Ähnliche Beiträge

Zurück