Malsfelder Verein für Dokumentation und Archivierung e.V.
...

Landwirtschaft in Mosheim

Die Landwirtschaft

Der Artikel über die Landwirtschaft in Mosheim, beginnt mit der „Specialbeschreibung der Dorfschaft Mosheim“, ein Auszug aus dem Lager- Stück- und Steuerbuch von 1769. Knapp 100 Jahre später, im Jahr 1853, berichtet der Lehrer Wenderoth über die Landwirtschaft in Mosheim. Ein weiteres Thema ist die Flurbereinigung, auch Verkoppelung oder Zusammenlegung genannt, die hier von 1869 bis 1875 durchgeführt wurde. Ab diesem Zeitpunkt, der Wende zum 20. Jahrhundert, bis zum Jahr 2011, wird die Entwicklung in der Landwirtschaft umfassend dargestellt.

Landwirtschaft in Mosheim - heute und morgen

In diesem Beitrag sehen Sie die heutigen Produktions- und Arbeitsmethoden der Mosheimer Landwirte. Auch die Entwicklung der letzten Jahrzehnte, sowie Antworten auf interessante Fragen über Landwirtschaft und Ernährung werden hier präsentiert.

Milchwirtschaft in Mosheim

Vor 100 Jahren gab es in Mosheim noch 65 Milcherzeuger, im Jahr 2011 waren es noch zwei und 2016 hat nur noch ein Milcherzeuger aus Ostheim einen Stall mit Tieren belegt.

Alter Hof

Im 19. und 20. Jahrhundert war der „Alte Hof“ der größte Bauernhof in Mosheim. Bis zur Aufteilung und Verkauf der Hofreite im Jahre 1983 waren fünf Generationen der Familie Wenderoth die Besitzer.

Gesinde-Dienstbuch

Mit dem Begriff „Gesinde“ wurden früher Personen bezeichnet, die häusliche oder landwirtschaftliche Arbeit gegen Unterbringung, Verpflegung und einen geringen Lohn verrichteten. Im Jahre 1846 wurde in Preußen das Gesindebuch eingeführt, in dem der Dienstherr Zeugnis über Fleiß, Benehmen und sittliches Verhalten des Gesindes ablegte.

Altenteil

Hier sehen Sie 3 Übergabeverträge von Mosheimer Bauern an ihre Nachkommen. Diese, notariell beurkundeten Verträge, regelten nicht nur den Eigentumswechsel von Immobilien und Grundstücken, hier wurde auch das „Altenteil“ festgelegt. Dies bestand im Wesentlichen aus einem lebenslangen Wohnrecht, Pflege- und Betreuungsleistungen. Auch die Menge der zustehenden Naturalien (Kartoffeln, Gemüse, Fleisch, Eier usw.), ein Taschengeld und ein standesmäßiges Begräbnis waren hier geregelt.

Pferdeliebhaber

1950 gab es 53 Pferde in Mosheim, die ausschließlich in der Landwirtschaft eingesetzt wurden. Durch die Mechanisierung auf den Bauernhöfen wurden die Pferde von den Traktoren verdrängt. Im Jahr 2011 gab es noch 6 Pferde hier, die Hobbymäßig gehalten werden.

 

Quelle: Chronik 1225 Jahre Mosheim


Dateien

0000_Milchwirtschaft_Mo.pdf

0000_Pferdeliebhaber_Mo.pdf

1769_Landwirtschaft_Mo.pdf

1814_Alter_Hof_Mo.pdf

1891_Altenteil_Mo.pdf

1970_Landwirtschaft_heute_Mo.pdf

Zurück